Anrufen
☰ Menu

Kinder reagieren auf alles, was sie zum ersten Mal erleben, besonders intensiv. Der Verlust eines nahestehenden Menschen gehört zu den ganz großen Veränderungen, besonders, wenn ein Kind zum ersten Mal damit konfrontiert wird. Auf erste Neugier und Überraschung folgen Trauer und wahrscheinlich Einsamkeitsgefühle. Kinder kennen noch keine Tabus. Da ihre Reaktionen unverfälscht und direkt sind, fühlen sich Erwachsene schnell überfordert und manchmal sogar selbst infrage gestellt. Nehmen Sie Ihr Kind ernst und versuchen Sie, ehrliche Antworten zu finden. Kinder spüren nicht nur die eigene Verunsicherung, sondern auch die Trauer der Erwachsenen. Deshalb sind Zuwendung und Liebe jetzt besonders wichtig. Beziehen Sie Ihre eigenen Gefühle in alle Gespräche mit ein, aber benutzen Sie Beschreibungen und Bilder, die Ihr Kind verstehen kann. Rituale können dabei helfen, das Unbegreifliche des Ereignisses zu realisieren. Besuchen Sie gemeinsam das Grab, zünden Sie Kerzen für den Verstorbenen an und integrieren Sie das Gedenken in den Familienalltag.